Die BioCity wurde zum UN-Dekade-Projekt erklärt
Was ist die BioCity?ServiceFördererKontaktImpressumEnglisch
 

Forscherwerkstatt

Das könnt
Ihr machen!

Eure Projekte


Logos

Verhalten von Schimpansen

von Johanna Sicking

Verhalten von Schimpansen → Ethogramm und erste Beobachtungen

Wenn man das Verhalten von Tieren erforschen will, braucht man als erstes ein Ethogramm (Eine Liste aller Verhaltensweisen, die das Tier zeigt).

Hangeln: Mit den Händen an einem Seil entlang hangeln (immer abwechselnd rechts und links).

Festklammern: Ein junges Tier klammert sich mit Händen und Beinen am Bauch oder am Rücken eines älteren Tieres fest. Am Bauch sind die Tiere noch sehr klein, wahrscheinlich nur am Bauch der Mutter. Am Rücken klammern sich etwas größere Jungtiere fest, lassen sich auch von verschiedenen Tieren mittragen.

Mittragen: Ein älteres Tier lässt ein junges auf seinen Rücken steigen und nimmt es dann ein Stückchen mit, bis das junge Tier wieder absteigt. Manchmal gibt das ältere Tier dem jüngeren auch ein Zeichen (z.B. anstupsen).

Kratzen: Mit den Fingerspitzen mehrmals über eine Stelle am Körper rubbeln.

Gehen: Fortbewegung mit den Armen und Beinen →Kreuzgang, Hände zu Fäusten geballt

Schlagen/Hauen: Mit einem Arm ausholen und mit der Hand (auch Faust) ein anderes Tier schlagen. Oder mit Gegenständen (z.B. Ästen), dann aber auch einfach auf den Boden schlagen oder andere Tiere damit verjagen.

Fressen: Erst wird Futter mit der Hand in den Mund gesteckt, dann wird gekaut.

Kauen: Auf- und Abbewegung des Kiefers, mit den Zähnen wird das Futter zerkleinert.

Treten: Ein Tier tritt ein anderes mit dem Bein (schlägt seinen Fuß gegen seinen Körper).

Springen: Körper ist aufgerichtet, Beine sind angewinkelt. Die Beine werden ruckartig ausgestreckt.

Rennen: Schnelles Gehen oder mehr springen (dann nicht Kreuzgang sondern Vorderbeine gleichzeitig, dann Hinterbeine gleichzeitig…)

An die Hand nehmen: Ein altes Tier nimmt ein junges an die Hand und zieht es mit.

Kreischen: Lautes, schrilles Geräusch von sich geben (in Streitsituation)

Klopfen: Mehrmals mit Fäusten oder Handflächen auf einen Gegenstand klopfen (auch bei Streit gesehen).

Gegenstände mitnehmen: Mit Hand, Fuß oder Mund Gegenstände mitnehmen
(z.B. beim Klettern)

„Uhuhuh!”: Lautäußerung. Hört sich an wie „Uhuhuh!”. Lippen sind dabei nach außen geklappt (gesehen bei Streit, wahrscheinlich um ein anderes Tier zu verscheuchen).

Wegrennen: Ein Tier rennt vor einem anderen weg (auch bei Streit).

”Geschäft erledigen„: Ein Tier erledigt sein ”Geschäft„. Im Sitzen, auch auf Bäumen oder Seilen.

Werfen: Ein Tier wirft (auch bei Streit) einen Gegenstand z.B. auf ein anderes Tier.

Sitzen: Mit dem Po auf dem Boden, Bäumen etc. sitzen. Beine meistens angewinkelt, Oberkörper aufgerichtet.

Danach kann man anfangen, die Tiere zu verschiedenen Fragen zu beobachten. Dazu sollte man sich am besten viel Zeit nehmen und ein Protokoll anfertigen.

Beobachtung der Jungtiere

Verhaltensart Anzahl
Gehen
Sitzen
Hangeln
Klettern
Rennen




Datum:………….………….

Haben Schimpansen Lieblingsplätze?

Datum:………………Beobachtungszeit:……………………………..

Zeit in Minuten, Seil, Boden, ….
3
6
9
12
15
18
21
24
27
30










1
1
1
1